Wirkungen der Cholesterinsenkung

Cholesterin ist notwendig für die Vernetzung der Nervenzellen im Gehirn. V.a. für die Gedächtnisfunktion ist ein ausreichender Cholesterinspiegel notwendig.

Nach stattgehabter Hirnblutung erhöht die Einnahme von Cholesterinsenkern das Risiko für erneute Blutungen.

Cholesterin ist notwendig zur Umwandlung von inaktivem Schilddrüsenhormon (T4) in die aktive Form (T3).

Cholesterin ist ein wichtiger Bestandteil der Zellmembranen. Im Verlauf der Entstehung von Krebserkrankungen läßt sich regelmäßig ein Abfall der Cholesterinspiegel messen. Dies wir von zahlreichen Wissenschaftlern als Hinweis auf einen erhöhten Verbrauch beim Kampf des Organismus gegen die Krebserkrankung gedeutet. Die Senkung des Cholesterinspiegels schwächt damit die körpereigene Krebsabwehr.

Wirkungen durch Blockade der Coenzym-Q10-Bildung

Allgemeine Nebenwirkungen

  • Haarausfall
  • Schwindel
  • Juckreiz
  • Schlafstörungen
  • Leberbelastung